Forschung & Wissenschaft


Ohne Wissenschaft gäbe es keinen Fortschritt. Viele Errungenschaften des modernen Lebens und neuste Erkenntnisse in Medizin und Technik haben wir ausschließlich der Wissenschaft zu verdanken. Wissenschaft wird definiert als Erwerb von neuem Wissen insbesondere durch Forschung. Dass dieses neue Wissen an nachfolgende Forschergenerationen weitergegeben wird, liegt in der Verantwortung der Lehre als wichtigem Teilbereich der Wissenschaft.

Forscher in der ganzen Welt suchen systematisch und methodisch nach neuen Erkenntnissen, dokumentieren und veröffentlichen ihre Ergebnisse im Rahmen wissenschaftlicher Arbeiten. Auch auf Fachkongressen, in Arbeitsgruppen oder bei gemeinsamen Forschungsprojekten tauschen sich Wissenschaftler über Theorien und Erkenntnisse aus. Forschung wird oft in speziellen universitären oder außeruniversitären Instituten betrieben. Zahlreiche große Unternehmen verfügen über eigene Forschungseinrichtungen, in denen Grundlagen- oder Produktforschung betrieben wird.

Die Forschungsarbeit beginnt zunächst mit der Fragestellung als Voraussetzung für methodisches Handeln. Das komplexe Problem, das sich aus der Forschungsfrage ergibt, wird in mehrere Bereiche unterteilt. Die einzelnen Probleme können entweder gleichzeitig oder auch aufeinander aufbauend von verschiedenen Wissenschaftlern bearbeitet werden. Dabei haben die Forscher freie Methodenwahl. Die sich ergebenden Theorien und Ergebnisse müssen jedoch objektiv und nachprüfbar sein. An die Forschungsarbeit wird der Anspruch gestellt, dass sie lückenlos dokumentiert ist, sodass auch andere Wissenschaftler die Resultate nachvollziehen können.