Ein Lesemagazin für Babys und Kleinkinder – erstmals und einzigartig in Deutschland

Am 16.Mai bringt die Katerpresse (Katerina Nemec Verlag Berlin) die erste Ausgabe von Nele lele auf den Markt, eine Lesezeitschrift für Kleinkinder und deren Eltern.

Während sich die meisten Kinderzeitschriften hierzulande an Kinder ab 3 Jahren wenden, ist Nele lele speziell für das (Vor-) Leseverhalten von 0-4-Jährigen konzipiert. Das fällt nicht nur an den bewusst kurz gehaltenen Geschichten auf, sondern auch an den großen Bildern. Ein Bild nimmt jeweils eine Heftseite ein. Verschiedene Illustratoren, teils Newcomer, teils bereits im Kinderbuchmarkt etabliert, können hier ihren ganz persönlichen aber immer kindgerechten Stil einbringen. Das alles in werbefreier Umgebung.

Figuren wie Schnups und Lala oder Nele und der kleine Pet erleben in jeder Ausgabe neue Abenteuer. Genauso wie das kleine, liebenswürdige Teufelchen auf der Umschlagseite „Das sind Geschichten in vier Bildern, die sich meist am Alltag der Kleinen orientieren – für Babys ist ja der Alltag noch ein großes Abenteuer“ erläutert Katerina Nemec, Initiatorin des Projektes. Im Vordergrund bei der Entwicklung der Geschichten standen die eigenen Schwierigkeiten bei der Buchauswahl für ihre damals kaum einjährige Tochter. Diese Schwierigkeiten teilten auch die anderen Eltern. Deshalb gibt es in Nele lele auch ein herausnehmbares Infoblatt für interessierte Eltern, in denen die 31-Jährige Kinderbücher für die 0-4-Jährigen vorstellt.

Mit Nele lele hat sie etwas geschaffen, was Kleinkindern und deren Eltern großen Spaß machen wird. Auf 20 Seiten durchgehend kartoniertem Papier finden sich nicht nur Geschichten zum Vorlesen, sondern auch Erzählbilder, Fingerspiele und Erlebnisseiten in der Heftmitte. Bunt und abwechslungsreich ohne überladen zu wirken. Strapazierfähig, abwischbar und mit den abgerundeten Ecken tatsächlich babygerecht. Fast hat das Heft den Eindruck eines Kinderbuches, dennoch greift Nele lele konkret Eigenschaften einer Zeitschrift auf: Die Verschiedenartigkeit der Geschichten und der Illustrationen sowie die regelmäßige Erscheinungsweise mit Abonnementmöglichkeit. Ab September erscheint das Heft alle zwei Monate und ist ab sofort beim Zeitschriftenhändler oder direkt beim Verlag zu beziehen. (www.katerpresse.de) Der Einzelheftpreis liegt bei 3,90 € und das Jahresabo bei 20 €.


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.