Wasser ist kostbar und knapp. Denn: obwohl über 70 Prozent der Erdoberfläche mit Wasser bedeckt sind, ist nur ein geringer Teil auf der Erde als Trinkwasser nutzbar. Genauer gesagt: 2,5 Prozent. Und davon ist nur etwa die Hälfte für Menschen zugänglich. Der Klimawandel verschärft diese Problematik in vielen Regionen der Welt noch.

Wasser ist nicht nur ein klassischer Rohstoff – und selbstverständlich ist es der Zugang zu Trinkwasser ebenfalls nicht: Rund 2,2 Milliarden Menschen müssen ohne regelmäßigen Zugang zu sauberem Wasser auskommen. Fast eine Milliarde Menschen fehlt es beim Trinkwasser sogar an der Grundversorgung. Auch die Verunreinigung des Wassers ist dramatisch. Krankheiten verbreiten sich besonders schnell, die Hygiene wird zum Problem.

Und: Die Weltbevölkerung wächst – rund zehn Milliarden Menschen leben nach Prognosen der Vereinten Nationen bis 2050 auf der Erde. Das sind zwei Milliarden mehr als aktuell. Damit steigt der Bedarf an Süßwasser. Schon bis zum Ende dieses Jahrzehnts schätzen die UN-Wissenschaftler, dass 40 Prozent mehr Wasser gebraucht wird, als verfügbar ist. Das Weltwirtschaftsforum malte dann auch im Jahr 2019 ein düsteres Bild und erklärte Wasserknappheit und seine Folgen zu einer der größten Gefahren für die 20er Jahre.

Am meisten Wasser verbraucht die Landwirtschaft – rund 70 Prozent der genutzten Wasservorräte kommen hier zum Einsatz. Damit auch in Zukunft die Ernährung für die immer größere Zahl an Menschen sichergestellt ist, sind Lösungen für einen effizienten Einsatz der Blauen Goldes also dringend nötig.

Mit der Digitalisierung und neuen Technologien stehen Instrumente bereit, den Wasserverbrauch deutlich zu reduzieren. Ein Schlüssel dazu sind intelligente Bewässerungssysteme, wie sie die Firma Water Ways (ISIN: CA9411881043) anbietet. Auch Großkonzerne für die Landwirtschaft ein wesentlicher Geschäftsbereich ist, sehen in der Schonung der Ressourcen inzwischen eine Grundlage zum künftigen Unternehmenserfolg.

Water Ways Technologies – Spezialist für intelligente Bewässerungssysteme
Die beste Lösung den Wassereinsatz zu senken sind intelligente Bewässerungssysteme. Sie sorgen dafür, dass bis zu 95 Prozent des Wassers tatsächlich bei der Pflanze ankommen. Bei traditionellen Bewässerungstechniken dagegen versickert oder verdunstet häufig mehr als die Hälfte der kostbaren Ressource. Das israelisch-kanadische Unternehmen Water Ways Technologies ist ein Spezialist auf diesem Gebiet. Neben der Technik bietet Water Ways aber auch das entsprechende Wissen rund um effiziente Bewässerung. Das Unternehmen schult und berät Landwirte und ist Dienstleister für Wartung und technischen Support der Anlagen. Bei alldem hilft die Erfahrung eines hochindustrialisierten Wüstenstaates: Zwar sind in Israel nur 20 Prozent der Fläche nutzbar, trotzdem baut das Land 95 Prozent seiner Nahrungsmittel selbst an.

Mit seinem System DataWays verbindet Water Ways smarte Tropfbewässerung mit dem Internet der Dinge (IoT). Dazu nutzt das System bereits vorhandene Sensoren, die alle Messwerte an eine Datenbank senden. Dort schlägt die Stunde der Algorithmen – sie werten die verfügbaren Daten permanent aus. Auch Daten, die von Drohnen gesammelt werden, fließen in die Analyse-Plattform mit ein. So wissen die Landwirte zu jeder Zeit genau über den Zustand ihrer Felder Bescheid und können aus der Ferne steuern, wieviel Wasser, Dünger und Pflanzenschutzmittel die jeweilige Pflanzenart zum Wachstum braucht. Außerdem können sie sofort reagieren, wenn irgendwo ein rotes Licht aufleuchtet.

Seine Expertise exportiert Water Ways mittlerweile in 40 Länder der Erde. Die Kunden kommen unter anderem aus Äthiopien, Mexiko oder China. Im zweiten Quartal 2022 meldete Water Ways ein Umsatz von 9,5 Millionen CAD$ und einen Nettogewinn von 3,9 Mio. CAD$.

Neues Wasserreinigungssystem für Bauern in Äthiopien
Erst gestern veröffentlichte Water Ways die Installation eines neuen Wasserreinigungssystems für Bauern in abgelegenen Regionen in Äthiopien. Das Projekt belief sich auf 130.000 CAD$, das System basiert auf einem Filtrations- und Reinigungssystem. Die Anlage kann täglich über 5.000 Menschen mit Trinkwasser versorgen.

Ohad Haber, CEO Water Ways, kommentierte: „Das Wasserreinigungs- und Filtersystem ist sehr einzigartig und vielleicht ein neuer Weg, um viele Teile Afrikas mit Trinkwasser zu versorgen, wo das Wasser knapp ist. Dies ist Teil der Mission von Water Ways, Wasser effizient zu nutzen.

Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien oder Water Ways? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte oder Water Ways. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

Water Ways Technologies
ISIN: CA9411881043
WKN: A3CRRX
Land: Kanada
water-ways-technologies.com/

Disclaimer/Risikohinweis
Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes. Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Es werden nur Quellen verwendet, die die Autoren für seriös halten. Dennoch kann für die verwendeten Informationen keine Haftung übernommen werden. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung der Water Ways Technologies AG vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

Interessenkonflikte: Mit der Water Ways Technologies AG existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von der Water Ways Technologies AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Water Ways Technologies können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
+49 (0) 69 1532 5857
www.dr-reuter.eu

Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
Deutschland

email : ereuter@dr-reuter.eu

Pressekontakt:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt

email : ereuter@dr-reuter.eu


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

Der Artikel besitzt Themenrelevanz zu Aktien Aktienkurs Aktienmarkt Börse Börsen News Finanz Finanzen Gel Geld Nachrichten Nachrichten Aktuell Wirtschaft Wirtschaftsmeldungen.