Seit dem 3. August 2022 ist es wieder möglich, Förderanträge für Zuschüsse durch das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz zu beantragen.

BildGute Nachrichten für den innovativen Mittelstand: Seit dem 03. August 2022 ist es wieder möglich, Förderanträge für Zuschüsse durch das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) zu beantragen. Durch die Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten durch das ZIM-Programm soll die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationstätigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) gestärkt werden. Damit ist der knapp 10-monatige Antragsstopp für das erfolgreichste und wichtigste deutsche Förderprogramm aufgehoben. Auch Hochschulen und Forschungseinrichtungen, die mit den KMU kooperieren, werden unterstützt. 

Aufgrund der hohen Nachfrage des Mittelstands und trotz der schwierigen Bundeshaushaltslage wurden die verfügbaren Mittel für das ZIM-Programm von 620 Millionen Euro vor dem Stopp auf 700 Millionen Euro im Jahr 2023 aufgestockt. Bis 2026 sollen sich die verfügbaren Mittel auf 620 Millionen Euro jährlich einpendeln. Im Zuge der Wiedereröffnung wurden einige Förderbedingungen angepasst.

Die wichtigsten Änderungen der Förderbedingungen in Kürze:

* Unternehmen, die bereits eine Bewilligung für ein F&E-Projekt erhalten haben, dürfen erst 24 Monate nach der letzten Bewilligung eine weitere Bewilligung erhalten. Diese Maßnahme gilt rückwirkend.
* Laufzeitverlängerungen und Mittelverschiebungen der Projekte sind streng geregelt, um zu hohe Vorbindungen in den Folgejahren zu verhindern und die Flexibilität für neue Vorhaben langfristig zu sichern.
* Die Antragsformulare wurden aktualisiert. Eine Antragstellung wird nur auf den neuesten Formularen akzeptiert.
* Die Einreichung der Förderanträge erfolgt ausschließlich über die elektronischen Upload-Portale der jeweiligen ZIM-Projektträger VDI/VDE, AiF und EURONORM.

Unsere Experten sind für Sie da! 

Mit der Wiedereröffnung des ZIM-Programms erwarten wir bei den Projektträgern einen hohen Antragseingang. Daher raten wir unseren Kunden derzeit dazu, alle Förderthemen zeitnah anzugehen. Das Team der IWS GmbH berät Sie gern umfassend über die Möglichkeiten der ZIM-Förderung für Ihr Unternehmen. Wir identifizieren Vorhaben mit Ihnen, unterstützen Sie aktiv bei Ihren innovativen Produkten und Projekten sowie beim Aufstellen der Projektteams. Zusätzlich übernehmen wir das komplette Antragsmanagement für Sie, damit Sie sich voll und ganz auf die Entwicklung konzentrieren können!

Kai Wellmann
Innovationsberater
Tel.: 040 3600 663-11
k.wellmann@iws-nord.de

Dr. Gernot Heitmann
Innovationsberater
Tel.: 040 3600 663-13
g.heitmann@iws-nord.de

Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf! www.iws-nord.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

IWS Innovations- und Wissensstrategien GmbH
Frau Carmen Schulte
Deichstraße 29
20459 Hamburg
Deutschland

fon ..: 04036006630
fax ..: 040360066320
web ..: https://www.iws-nord.de
email : mail@iws-nord.de

Die Innovationsfähigkeit mittelständischer Unternehmen ist der Schlüsselfaktor für Wachstum und Beschäftigung. Viele dieser Unternehmen sind Weltmarktführer mit Hightech-Produkten in bestimmten Marktnischen oder in Zulieferketten für große Unternehmen. IWS steht für den Technologie- und Wissenstransfer zwischen Industrie und Spitzenforschung und agiert branchenübergreifend dort, wo Innovation entsteht. Wir arbeiten in mehreren Technologienetzwerken mit Unternehmen und Forschungseinrichtungen zusammen, die den Nukleus für die gemeinschaftliche Entwicklung hochinnovativer Produkte, Verfahren oder technischer Dienstleistungen darstellen. Wir machen Ihre innovativen Ideen marktfähig!

Pressekontakt:

IWS Innovations- und Wissensstrategien GmbH
Herr Patrick Zessin
Deichstraße 29
20459 Hamburg

fon ..: 040360066315
web ..: https://www.iws-nord.de
email : p.zessin@iws-nord.de


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

Der Artikel besitzt Themenrelevanz zu Fördermittelberatung Förderung Innovation Innovationsberatung ZIM.