Bauen & Sanieren


Ein Haus zu bauen, ist eine Investition fürs Leben. Deshalb gilt es vorab zu überlegen, ob die Familie sich den Hausbau finanziell leisten kann. Eine genaue Planung und Kalkulation ist absolut notwendig. Da die meisten den Bau ihres Traumhauses nicht vollständig durch Eigenmittel finanzieren können, müssen Kreditinstitute gefunden werden, die das Vorhaben mittragen.

Bauen ist kostspielig. Wer handwerklich geschickt ist und über ausreichend Zeit verfügt, kann durch das Erbringen von Eigenleistung am Bau viel Geld sparen. Mit den Bauunternehmen kann vertraglich geregelt werden, welche Arbeiten der Bauherr in Eigenregie ausführen kann und welche Tätigkeiten den Fachfirmen vorbehalten bleiben. Viel Spielraum in dieser Hinsicht bieten Ausbauhäuser, bei denen der Innenausbau vom Bauherrn selbst übernommen wird. Auch der Kauf eines Bausatzhauses bzw. Selbstbauhauses ist eine preiswerte Alternative zum schlüsselfertigen Bauen. Wer jedoch nicht selbst Hand am Bau anlegen möchte oder kann, für den ist das schlüsselfertige Haus die geeignete Wahl.

Bauherren können unter einer Vielzahl verschiedener Haustypen wählen. Zur Auswahl stehen zum Beispiel Fertighäuser wie ein Holzfertighaus oder Massivhäuser. Hinsichtlich Bauqualität, Energieeffizienz und Wohnkomfort sind die meisten modernen Häuser ähnlich zu bewerten. Die Entscheidung für die eine oder andere Variante fällt hauptsächlich aufgrund finanzieller Erwägungen und persönlicher Vorlieben aus. Nicht nur der Neubau, sondern auch eine Altbausanierung ist mit hohem Aufwand und teils hohen Kosten verbunden. Wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Sanierung ist die vorherige Bestandsaufnahme durch Sachkundige. Sanierungskosten können abgefedert werden, indem staatliche oder kommunale Förderprogramme wie Zuschüsse oder günstige Darlehen genutzt werden.